Willkommen Genoss...ähh...Captains!


Kritiker haben die Schiffe von Akula Vektor als brutal, unzivilisiert und ungeschlacht bezeichnet - aber nie als schwach. Wie ihr kolossaler Anblick bereits erahnen lässt, ist das Hauptmerkmal eines Schiffes dieses Herstellers seine Widerstandsfähigkeit, eine Priorität, die bereits auf die Zeit vor dem Großen Sonnenkrieg zurückgeht. Zu dieser Zeit war Akula Vektor noch zwei verschiedene Firmen mit Sitz auf der Erde, der Rüstungsproduzent Akula und der zivile Zulieferer Vektor, deren Zusammenarbeit die Menschheit vor der Auslöschung bewahrt hat. Die Geschichte hat gezeigt, dass Zähigkeit der Schlüssel dafür ist, Desaster zu überstehen - jedenfalls laut Akula Vektor. Daher sind ihre Schiffe bis zu diesem Tag darauf ausgelegt, außergewöhnliche Mengen an Schaden auszuhalten.

Ihr Langzeit-Ziel ist es, ein unzerstörbares Schlachtschiff zu entwickeln. Sie sind strikte Realisten und ihre Kultur basiert auf Ernsthaftigkeit und Seriosität. Schiffstaufen sind bei Akula Vektor eine disziplinierte, freudlose Angelegenheit, bei der das Schiff ohne große Zeremonie in den Weltraum gestartet wird und die Arbeiter feiern dies ohne große Sentimentalität - sie trinken sich mit purem Wodka besinnungslos und gehen, sobald sie wieder bei Bewusstsein sind, direkt wieder an die Arbeit.

Schiffe von Akula sind massiv und abgerundet. Ihre Panzerung ist aus großen Platten gefertigt, die ohne sichtbare Nieten oder Bolzen miteinander verbunden sind. Der Verbundstoff, aus dem die Panzerung gefertigt ist, ist für gewöhnlich in gutem Zustand, da Akula eine “Nano Armor Technology” einsetzt, die die Panzerung stetig eigenständig repariert. Ihre Triebwerke brennen in einem intensiven Rot, das an eine eine Schmiede erinnert.

Hüllendesign

Im Gegensatz zum Jupiter Arms Design, das auf schnelle, serienmäßige Produktion während des Krieges ausgelegt war, opfert die Design-Philosophie für Akula-Hüllen standardisierte Panzerplatten für widerstandsfähigere, individuell entworfene Platten für jedes Schiffsmodell. Es mag länger dauern, ein Akula Vektor Schiff zu fertigen aber jede Minute an Produktionszeit steht für eine verlängerte Lebenszeit der Crew.

Akula Vektor Panel Lines

Die Plattenlinien auf Akula Schiffen sind uneinheitlich und können, je nachdem wo auf dem Schiff sie angebracht sind, gerade oder gebogen sein. Diese Linien brechen die enorme Masse des Schiffs auf und sorgen für eine bessere Verteilung der kinetischen Einschlagsenergie feindlicher Waffen und sorgen so für die legendäre Zähigkeit dieser Schiffe.

Akula Vektor Markings

Obwohl Akula Vektor Schiffe in einem Kampf zuverlässig und zäh sind, ist eine fachgerechte Wartung dennoch der Schlüssel, die Schiffssysteme stets in gutem Zustand zu halten. Bereits während der Fertigung werden verschiedene Informationen für Wartungstrupps direkt auf der Hülle angebracht. Es finden sich Warnlabels, Info-Prägungen, Gefahrenstreifen, Designation (Gruppe, Squad, etc), Treibstoff plaketten, Seriennummern und mehr als Lackierungen oder Prägungen auf den Panzerplatten. Viele davon erinnern an die Sowjet-Staaten der Alten Erde und verwenden das Kyrillische Alphabet.

Brücke

Die Platzierung der Brücke ist bei Akula Vektor einzigartig unter den Herstellern. Anders als bei Jupiter Arms oder Oberon können die Brücken bei Akula fast beliebig an jeder Stelle des Schiffs sitzen. Akula Captains verlassen sich lieber auf die Messungen ihrer Instrumente, der Scanner, LIDARs und Sensoren. Diese können einen Captain mit wesentlich genaueren und verlässlicheren Daten über den Verlauf der Schlacht versorgen als ein Blick aus dem Fenster. Das erlaubt dem Hersteller, mit verschiedenen Formen, Designs und Platzierungen der Brücken zu experimentieren.

Akula Vektor Bridge

Waffen und Module

Das Modul-Design folgt ebenfalls der gleichen Philosophie wie das generelle des Design der Schiffe. Die gleichen Materialien, aus denen auch die Hüllenpanzerung gefertigt wird, kommen bei der Herstellung der Module zum einsatz. Dies macht die Module von Akula sehr strapazierfähig und erlaubt es ihnen, auch direktem Beschuss stand zu halten. Was könnte schlimmer sein als ein kritisches Modul, das in der Hitze des Gefechts eine Fehlfunktion erleidet?

Akula Vektor Weapons

Maschinen und Triebwerke

Die diamantförmigen Triebwerke von Akula Vektor sind eine wahre Augenweide. Die Arbeiter in den Werften erzählen sich, dass jedes Mal, wenn ein Triebwerk aufleuchtet, die Feuer in ihren Schmieden ein wenig heißer brennen. Während das Personal von Akula generell nicht für seine Sentimentalität bekannt ist, erzählt der eine oder andere Arbeiter dennoch (üblicherweise nach einer eindrucksvollen Menge Vodka), dass die Maschinen der Schiffe durch das Feuer in ihren Herzen angetrieben werden.

Wenn die Triebwerke für maximale Geschwindigkeit aktiviert werden, öffnen sich die äußeren Klappen wie eine Blüte und der zentrale Triebwerksblock schiebt sich heraus.

Akula Vektor Engines

Wenn die Schubdüsen inaktiv sind, geben sie keine Hitze ab und fügen sich nahtlos in die Schiffshülle ein. Das macht sie zu einem schwierigen Ziel und stellt sicher, dass Akula Vektor Schiffe auch nach einem heftigen Kampf noch manövrierfähig sind. Die eingelassenen Düsen sind entweder einzeln oder in Paaren auf der Hülle zu finden, je nach Größe und gewünschter Wendigkeit des Modells.

Akula Vektor Thrusters

Beleuchtungssysteme

Akula Vektor benutzt drei verschiedene Beleuchtungssysteme mit eigenständigen Funktionen. Am häufigsten werden generelle Lichter benutzt, die in den Mannschaftsbereichen des Schiffs vorkommen, wie etwa Gängen, Gemeinschaftsbereichen oder Quartieren. Für diese Lichter wurde eine orange Farbe gewählt. Psychologische Studien haben ergeben, dass Crews, die in einer orangenen Umgebung arbeiten ein höheres Energielevel und verbesserte Wachsamkeit zeigen. Orange ruft Gefühle von Aufregung, Enthusiasmus und Wärme hervor - Emotionen, die Akula Vektor für zweckdienlich hält.

Akula Vektor Lights

Warnlichter auf der äußeren Hülle sind rot und geben ein blinkendes Licht ab. Sie befinden sich oft an den Spitzen von Antennen oder als Positionsmarker an den Rändern massiger Schiffsteile.

Zu guter Letzt sind Akula Vektor Schiffe mit verschiedenen Spotlights ausgestattet, die die Hülle beleuchten. Diese haben eine warme, weiße Farbe, die an Knochen erinnert. Sie werden oft dazu benutzt, Wappen, Embleme und andere wichtige Kennzeichnungen verhorzuheben. Zugleich dienen sie auch als Beleuchtung für Außenbereiche, die die Crew betreten könnte, wie Landeplattformen oder Beobachtungsdecks.

Morningstar

Zwar sind die zähen Schiffe aus den Akula Vektor Werften bei allen Captains im Sonnensystem beliebt, aber die Werte und Philosophie des Herstellers sind tief mit der Gesellschaft der Föderalen Erde verbunden. Die Verteidigung der Wiege der Menschheit war stets eines ihrer höchsten Ziele und während des Großen Sonnenkrieges haben sie einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. Nach Jahrhunderten des Chaos hat die Erde große Anstrengungen unternommen, die Flora und Fauna des Planeten zu schützen. Das Ideal, dass das Leben um jeden Preis geschützt werden muss spiegelt sich in der Widerstandsfähigkeit der Schiffe des erfolgreichsten Herstellers der Erde wieder - Akula Vektor.