FORUMS


PC Spielupdate 1.10 - Feedback Thread



Posted: //
Dec. 28, 2017, 8:52 a.m.



nene, mit elite status hat das nichts zu tun, sonst würde ich öffter mal gewinnen, das scheint mehr ne trennung von spielern mit vielen siegen gegen spieler mit wenig siegen zu sein, je mehr siege man hat desto mehr runden gewinnt man und umgekehrt... zumindest wirkt es so


Posted: //
Dec. 28, 2017, 9:08 a.m.



Das Problem sind die 4er Squads.Die sitzen zusammen im Teamspaek oder Discord. Da haben Random Gruppen keine Chance. Die Erhoehung auf 4 Squadmember ist auch so ein Punkt der nicht durchdacht wurde.


Posted: //
Dec. 29, 2017, 2:48 a.m.



Kommunikation ist Key Teams mit Sprachchat haben immer einen Vorteil, ist in jedem Spiel so


Sherogorat and IrishrOy after a good nuke


Posted: //
Dec. 29, 2017, 4:33 a.m.



Das ist schon klar. Aber der Effekt ist nun mal besonders krass wenn ein Team nur aus 8 Einheiten pro Seite besteht. Und davon ist die Haelfte eine 4er Elitesquad die sich auch noch problemlos verstaendigt. Dazu kommt dass du staendig auf dieselben Leute triffst da es ja anscheinend nicht genuegend Spieler gibt. Viel Spass beim Spielen.


Posted: //
Dec. 29, 2017, 7:48 a.m.


Updated //
Dec. 29, 2017, 7:48 a.m.

es werden auch immer weniger, eben aufgrund der entwicklung im spiel...

ne gute lösung vieler probleme der spieler wäre statt, oder besser zusätzlich zu diesem mehr oder weniger schlecht funktionierenden und aufhaltenden textchat und dem doch teilweise etwas unübersichtlichen und hohe präzision erforderndem markierungs system und diesen voreingestellten nachrichten/meldungen lieber einen spielinternen voicechat hinzu zu fügen, mit ner leicht zu erreichenden push to talk taste das alle den gleichen vorteil haben, natürlich den voicechat auf das eigene team begrenzen, klar und damit man weiß wer spricht wäre natürlich ne kleine markierung des jeweiligen sprechers nicht schlecht die beim drücken der taste sein schiff markiert, meinetwegen auch auf der minimap hervorhebt bzw die grobe richtung anzeigt aus der gesprochen wird.

VOTE FOR DREADNOUGHT-VOICECHAT

(ich glaub zu dem Thema mach ich mal nen extra Threat auf)


Posted: //
Dec. 29, 2017, 10:17 a.m.


Updated //
Dec. 29, 2017, 10:20 a.m.

das problem an legendär is das das ausbauen eines t5 schiffs viel zu zeitaufwändig ist, keiner mit nem t4 schiff legendär fliegt weil ja schon der unterschied t3 zu t4 deutlich gemacht hat das man mit der niedrigeren schiffsklasse kaum eine chance hat und weil legendär keinen anreiz bietet, der bonus mag zwar größer sein, hat aber cooldown, davon abgesehen, wenn man ne voll ausgebaute t5 flotte hat, braucht man auch keine XP mehr farmen...und was credits angeht, die braucht man ja auch ausschließlich für module, also mit ausgebauter t5 flotte ebenso unnötig...wie gesagt davon abgesehen das das ausbauen eines t5 schiffs viel zu aufwändig ist, da muss man dann schon jahre lang noobfarming betreiben um die nötigen punkte zu bekommen, und wirklich einen unterschied zu t4 in form neuer module gibt es da auch nich, also im prinzip is das ganze t5 thema fürn A... ich mein jetzt isses ja auch schon teuer genug nen t4 schiff auszubauen, wenn man damit fertig ist hat man doch im prinzip das notwendigste, t5 spielt keiner also baut man sich die schiffe nur aus um sie im hangar verstauben zu lassen... vllt wäre für legendär t5 und noch eine t6 interessant, mit neuen modulen, vllt neuen schiffsklassen die erst ab legendär verfügbar sind, und zum schluss innerhalb von legendär, wenn man alles ausgebaut hat, dann vllt noch irgendwas hinzufügen wofür man XP und credits verplämpern kann, sonst spielt man wenn man durch is wirklich nur noch um anfänger zu hauen...klingt blöd is aber so

aber das is halt nur n endgame thema, legendär braucht noch nen anreiz für hohe spieler, rekrut sollte mehr unterstützung für neulinge bieten, dahingehend das sie lernen mit ihren schiffen umzugehen, im team zu spielen und auf ihre umgebung zu achten und diese auch zu nutzen, vllt paar tipps oder so im respawnbild abhängig davon woran man gestorben ist etc

und um das mal nochmal zusammen zu fassen, im moment ist endgame nicht legendär, sondern t4 veteran (und manchmal t2 rekrut, wenn der schlachtenbonus auf cooldown is, der meiner meinung nach auch zu teuer im nachkaufen is im verhältnis zur credit belohnung fürs verlieren...)

und das spiel sterben zu lassen nur weil man noch nicht damit klar kommt bzw dem spiel noch ein paar wichtige dinge (wie Voicechat) fehlen macht die sache auch nich besser.


Posted: //
Dec. 29, 2017, 10:23 a.m.



und was corvettes angeht, die zu countern ist einfach, wenn man ein klein wenig im team spielt und die richtigen module benutzt, und da reicht im prinzip 1 wenn das team zusammen spielt, 1 countermodul pro schiff, und ja flack is gut gegen corvettes, wenn sie in reichweite is, was tote winkel angeht, schon schlöimm genug das die corvette bis dahin kommen konnte ohne vom heiler, dread, snipe ins visir genommen zu werden...


Posted: //
Dec. 30, 2017, 6:26 p.m.



Nurnoch mal um meinen unmut los zu werden. Habe seit dem Update echt nicht mehr viel gespielt (da werd ich warscheinlich nicht der einzige sein. Von Entwickler seite hört man derzeit auch nichts (letzter post von DN_Hardy am 19. dez) - traurig

Dreadnought ist halt nunmal ein "Nischengame" was eine nicht so riesige Community anspricht und ihr tut derzeit alles um diese zu vergraulen. Klar es ist grad Urlaubszeit aber ein kleines Lebenszeichen seitens der Entwickler sollte doch drin sein, oder? zumal dieser Updatetermin der das Spiel komplett umkrempelt in mitte dez. zu packen nicht allzu clever war.. Warum habt ihr das gemacht, wenn ihr eh wusstet das ihr ne Woche später alle in den Weinachtsurlaub geht?

btw: Schon den Test von der Gamestar gesehen? lob sieht anders aus..

LG Sajuuk


Posted: //
Jan. 2, 2018, 8:16 a.m.


Updated //
Jan. 2, 2018, 9:41 a.m.

Hallo Leute,

vielen Dank für euer umfassendes Feedback zu PC Spielupdate 1.10. Das Team war bis vor Kurzem im Weihnachtsurlaub und arbeitet sich nun durch die zu PC 1.10 gesammelten Daten sowie durch eure Beiträge im Forum und auf unseren Social-Media Kanälen.

Die kontroverseste Änderung an PC Update 1.10 ist offensichtlich unsere Anpassung der Spielfortschrittsmechanik, bei der der ehemalige Anschaffungspreis eines neuen Schiffs auf den Erwerb verschiedener Module aufgespalten wurde. Uns ist bewusst geworden, dass diese Änderungen den Erwerb spezifischer Module, Offiziersanweisungen oder Schiffe signifikant verzögern kann. Auch, dass der Preis für den Modulfortschritt speziell für unsere erfahreneren Spieler deutlich zugenommen hat, haben wir erkannt.

Dreadnought Product Director Mike Donatelli möchte sich hierzu direkt äußern:

„Unsere Absicht mit PC 1.10 war es, das Ausprobieren und Nutzen verschiedener Module zu belohnen. Wir möchten, dass unsere Spieler neue Module auf ihren Schiffen ausprobieren. Dafür müssen wir verhindern, dass sich die Spieler gezwungen sehen, all ihre Credits für den Erwerb des nächsten Schiffs aufzusparen (und auf dem Weg dahin eine schwere Zeit haben, weil sie sich den Kauf der coolen Module verkneifen). Unser Plan war es, den Preis für neue Schiffe massiv zu reduzieren und den eingesparten Betrag (minus 10%) auf die zu erwerbenden Module zu verteilen. Es stimmt, dass der Preis für die individuellen Module dadurch deutlich gestiegen ist aber die Belohnung (das nächst-höhere Schiff) ist dafür im Vergleich sehr billig geworden. Wir werden aber so oder so noch Änderungen an den Kosten und der Anzahl an freizupielenden Modulen vornehmen.

Ich habe vor kurzem mit dem Lead Designer von Yager darüber gesprochen und wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass wir die Spielverlaufsdaten noch etwas länger analysieren müssen, bevor wir endgültige Änderungen an dem System machen können. Bitte habt also noch etwas Geduld solange wir die Daten untersuchen.“

Wie bei fast allen Werten und Entscheidungen in Dreadnought so gilt auch hier, dass sie sich jederzeit ändern können. Nichts was wir beschließen ist in Stein gemeißelt und gerade da Dreadnought ein Free2Play Spiel ist, welches sich noch in der Beta-Phase befindet, sind wir sehr flexibel. Wir untersuchen nun, was die Daten über euren Spielfortschritt aussagen und werden dann Änderungen an der Fortschrittszeit und den dafür erforderlichen Kosten vornehmen, damit das Spiel spannend und unterhaltsam bleibt.

Mit dem Feedback zu PC 1.10 kamen auch einige Klagen über das aktuelle Balancing. Wir werden natürlich auch im Jahr 2018 Änderungen am Balancing vornehmen und sicherstellen, dass diese auch angemessen in den Patch Notes kommuniziert werden.

Wir freuen uns auf ein aufregendes Jahr 2018 voller (von eurem Feedback inspirierter) Updates.

Viele Grüße DN_Hardy


Hardy Schilling
Dreadnought Community Manager - German

"Anything worth doing, is worth doing right!"


Posted: //
Jan. 2, 2018, 10:28 a.m.


Updated //
Jan. 2, 2018, 4:54 p.m.

Bei den jetzigen horrenden Modulpreisen bin ich persoenlich nicht bereit auch nur eines davon zu erforschen. Geschweige denn Module auszuprobieren.

Dazu kommt noch der oben angesprochene Punkt mit den Squads die staendig alle Spiele dominieren.

Da vergeht mir naemlich der Spass am Spielen.

This forum is restricted, posts cannot be made.